Gartengestaltung – Anleitung, Pflanzplan, Kosten

Wer seinen Garten nach Norden ausgerichtet hat, sollte vornehmlich Pflanzen nehmen, die im Halbschatten stehen sollen, denn im Norden ist die Sonne nur früh morgens. Wie kann man einen solchen Garten gestalten?

Der Vorgarten ist das Aushängeschild für das Haus. Der Vorgarten bildet einen schönen Rahmen. Das erste, was man sieht ist der Vorgarten. Jeder möchte, dass man durch einen wunderbar duftenden und blühenden Garten zum Haus läuft. Wir haben darauf geachtet, dass es möglichst vom Frühjahr bis in den Spätherbst blüht. Zuerst blühen die Tulpen, dann der Rhododendron, dann die Hortensien, der Lavendel und die Rosen. Die Rosen blühen bis zum ersten Frost. Bei uns sind im Vorgarten zwei Beete, die durch einen gepflasterten Weg getrennt werden. Wichtig ist, die beiden Beete symmetrisch zu gestalten, damit eine einheitliche und stimmige Wirkung erzielt wird. Hierbei sollte man auch darauf achten, zu bedenken, in welchem Stil und somit auch in welchem Farbbereich der Garten angelegt wird. Soll es eher ein Garten im Landhausstil sein, ein moderner Garten, ein Steingarten, oder oder oder. Bei uns sind bei der Gartengestaltung die Farben Lila, Pink und Weiß dominierend. Alles wirkt sehr angenehm und harmoniert gut miteinander. Wichtig ist, sich bewusst zu machen, welchen Stil man im Garten umsetzen will. Soll es eher ein Landgarten sein, oder ein asiatischer Garten oder oder oder.

Gartengestaltung nach Pflanzplan

Pflanzplan für einen Vorgarten mit Nördlicher Ausrichtung
Pflanzplan für einen Vorgarten mit Nördlicher Ausrichtung
Rispenhortensie und Ballhortensie als Begrenzung zum Nachbarn
Rispenhortensie und Ballhortensie als Begrenzung zum Nachbarn

Als Rahmen für die Beete haben wir Lavendel gepflanzt. Das wirkt mediterran und duftet angenehm. Am Zaun zu unserem Nachbarn haben wir etwas höhere Pflanzen gesetzt. Hier wurden 3 Ballhortensien Annabelle und die Rispenhortensie Limelight gepflanzt. Direkt am Zaun zur Straße haben wir Buchsbäume gesetzt. Die Beete sind bei uns so angelegt, dass es vom Haus zur Straße hin immer kleinere Pflanzen werden.

Lampenputzergras vor der großen Buchskugel
Lampenputzergras vor der großen Buchskugel

In der Mitte des Beetes haben wir jeweils eine riesige Buchskugel positioniert. Davor haben wir jeweils 2x Lampenputzergras gepflanzt. Die Buchskugeln werden diagonal bis zum Zaun hin fortgesetzt. Dafür haben wir jedoch normale kleine Buchsbäumchen gepflanzt, die wir dann selber zu Kugeln formen. Darüber hinaus haben wir weiße Bodendeckerrosen und pinke Bodendeckerrosen gepflanzt. Bei den weißen Bodendeckerrosen haben wir uns für die Sorte Schneeflocke entschieden. Bei den pinken Bodendeckerrosen haben wir Mirato gewählt. Beide Rosensorten sind unheimlich robust und mehrfach blühend. Bis zum ersten Frost hat man mit den Rosen Farbtupfer im Beet. Als weitere blühende Farbtupfer haben wir weiße und lila Hortensien, sowie ein weißer Rhododendron gepflanzt. Um auch im Frühjahr Blüten zu haben, haben wir weiße Tulpenzwiebeln gesteckt. Zum Füllen der freien Lücken haben wir Zwergteppichmispel gepflanzt.

So sah es vor 2 Jahren noch aus, mit kleinen Pflanzen und Rindenmulch.
So sah es vor 2 Jahren noch aus, mit kleinen Pflanzen und Rindenmulch.

Um den Übergang zu überbrücken bis die Mispeln ausreichend groß sind und möglichst unkrautfrei zu leben, haben wir Unkrautvlies ausgelegt und Rindenmulch darauf verteilt.

Kosten – Kostenplan für alle Pflanzen

Bei uns ist jedes Beet ca. 100 qm groß. Also haben wir Pflanzen für insgesamt 200 qm gekauft. Folgende Anzahl haben wir gekauft. Wichtig ist, dass wir meist nur kleine Pflanzen gekauft haben. Das ist bedeutend günstiger und in 1-2 Jahren sind diese auch groß.

  1. Lavendel: Vom Lavendel haben wir 60 Pflanzen zu je 1 Euro gekauft. Insgesamt also für 60 Euro.
  2. Rose Schneeflocke: Insgesamt haben wir 30 Rosen Schneeflocke zu je 7 Euro gekauft. Insgesamt sind das 210 Euro.
  3. Rose Mirato: Insgesamt haben wir 30 Rosen Mirato zu je 5 Euro gekauft. Insgesamt sind das 150 Euro.
  4. Hortensien weiß und lila: Insgesamt haben wir 8 Hortensien gepflanzt zu je 6 Euro. Das bedeutet dass das insgesamt 48 Euro sind.
  5. Ballhortensie Annabelle: 3 Stück zu je 10 Euro, das sind insgesamt 30 Euro.
  6. Rispenhortensie Limelight: 1 Stück zu je 10 Euro.
  7. Kleine Buchsbäume: 30 Stück zu je 2 Euro. Das sind insgesamt 60 Euro.
  8. Große Buchskugeln: 2 Stück zu je 150 Euro. Das sind insgesamt 300 Euro.
  9. Lampenputzergras: 4 Stück zu je 15 Euro. Das sind insgesamt 60 Euro.
  10. Zwergteppichmispeln: 60 Stück zu je 1 Euro. Das sind insgesamt 60 Euro.
Pflanze Anzahl Einzelkosten Gesamtkosten
1. Lavendel 60 1 € 60 €
2. Rose Schneeflocke 30 7 € 210 €
3. Rose Mirato 30 5 € 150 €
4. Hortensien 8 6 € 48 €
5. Ballhortensie Annabelle 3 10 € 30 €
6. Rispenhortensie Limelight 1 10 € 10 €
7. Kleine Buchsbäume 30 2 € 60 €
8. Große Buchskugeln 2 150 € 300 €
9. Lampenputzergras 4 15 € 60 €
10.Zwergteppichmispel 60 1 € 60 €
Gesamt 988 €

Hier finden Sie den Pflanzplan als Excel zum Download .

Fazit

Die Gestaltung eines Vorgartens nimmt zwar einige Zeit in Anspruch und ist auch eine gewisse finanzielle Belastung. Jedoch sieht man den Vorgarten jeden Tag und erfreut sich daran wenn man zur Arbeit fährt und wenn man wieder kommt. Um finanziell ein wenig zu sparen sollte man auf kleine Pflanze zurück greifen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.