Leuchtmittel Vergleich – LED, Halogen oder Energiesparlampe

Die zunehmend steigenden Strompreise fordern die Haushalte heraus, Strom zu sparen. Hier könnte man bereits bei den Leuchtmitteln ansetzen. Doch welche Vor- und Nachteile haben Leuchtmittel wie LED oder Halogen?


Es wird prophezeit, dass es in einigen Jahren, die heißgeliebte alte Glühbirne nicht mehr geben wird, da sie sehr ineffizient ist. Welche Alternativen haben wir? Welche Vorteile und welche Nachteile sind zu erwarten?

Halogenlampen

Wandleuchte, in die nur eine Halogenlampe eingebaut werden kann
Wandleuchte, in die nur eine Halogenlampe eingebaut werden kann

Halogenlampen haben den höchsten Energieverbrauch. Sie sind zwar relativ günstig in ihrer Anschaffung, verbrauchen dann allerdings rund 40 Watt Strom. Sie sind sofort startklar und können ohne Probleme schnell an- und ausgeschalten werden. Darüber hinaus kann das warme Licht, das Halogenleuchten abgeben jederzeit gedimmt werden. Die Anschaffungskosten für Halogenleuchten belaufen sich auf ca. 1 Euro. Leider haben Halogenleuchten mit einer Leistung von ca. 4000 h die geringste Leuchtdauer. Hat man also Lampen, bei denen sich das Leuchtmittel nur mit großer Schwierigkeit auswechseln lässt, sollte man eher auf LED Leuchten zurückgreifen.

Vorteile

  • Günstig in der Anschaffung
  • Keine Probleme bei schnellem An- und Ausschalten
  • Dimmbar
  • Entsorgung erfolgt im Hausmüll

Nachteile

  • Relativ zerbrechlich
  • Höchster Stromverbrauch
  • Leuchtdauer von ca. 4.000 h

LED-Leuchten

Philips HUE in einer Wolkenlampe
Philips HUE in einer Wolkenlampe

LED-Leuchten gelten als das Licht der Zukunft. Sie sind nahezu unkaputtbar und dementsprechend ewig haltbar. Sie können eine Leuchtdauer bis zu 50.000 Stunden erreichen. Zwar sind sie in ihrem Anschaffungspreis relativ hoch. Betrachtet man jedoch die Lebensdauer lohnt sich diese Anschaffung in jedem Fall. LEDLeuchten können auch warmweißes Licht strahlen. Mittlerweile gibt es auch intelligente Beleuchtungssysteme wie beispielsweise HUE von Philips. Dieses kombiniert die Bedienung mit dem Smartphone mit der uneingeschränkten Nutzung von LED-Leuchten. Man kann mit HUE Leuchten quasi alle Farben des Farbspektrums ausgeben. Die Anschaffungskosten für LED-Leuchten belaufen sich auf ca. 13 Euro. Eine HUE Leuchte von Philips beläuft sich je nach Modell auf ca. 30-50 Euro.

Vorteile

  • Keine Probleme bei schnellem An- und Ausschalten
  • Dimmbar
  • Entsorgung erfolgt im Hausmüll
  • Nahezu unzerbrechlich
  • Auch in warmweiß und in zahlreichen anderen Farben erhältlich
  • Geringster Energieverbauch
  • Leuchtdauer von ca. 50.000 h

Nachteile

  • Relativ teuer in der Anschaffung

Empfehlung: LED Leuchten aller Art können sie unter http://www.pur-led.de/ erwerben. Fachberater stehen Ihnen persönlich zur Seite und sind Ihnen bei Ihren Fragen und Wünschen behilflich. Darüber hinaus haben Sie die Möglichkeit der 24 h Express-Bestellung.

Energiesparlampen

Eine Stehleuchte sorgt immer für ein indirektes gemütliches Licht. Hier sollte man auf eine Energiesparlampe verzichten.
Eine Stehleuchte sorgt immer für ein indirektes gemütliches Licht. Hier sollte man auf eine Energiesparlampe verzichten.

Energiesparlampen sollten eigentlich das Highlight der Zukunft werden. Doch irgendwie haben sie das nicht wirklich erreicht. Energiesparlampen wurden entwickelt, um Haushalte mit Leuchtmitteln auszustatten, die weniger Energie verbrauchen. Hat man jedoch einen Bereich, wo das Licht ständig aus und angeht und das Leuchtmittel immer nur kurz in Betrieb ist, sollte man keine Energiesparleuchte wählen. In dem Fall benötigt sie nämlich durch das ständige Aus- und Anschalten mehr Energie. Darüber hinaus verringert sich durch das ständige An- und Ausschalten die Leuchtdauer rapide. Generell wird angenommen, dass Energiesparlampen eine ungefähre Leuchtdauer von 10.000 h haben. Ein weiterer Nachteil von Energiesparleuchten ist, dass sie Quecksilber enthalten und somit nur im Sondermüll entsorgt werden können. Das ist umständlich und verursacht womöglich auch Fahrtkosten, da die Entsorgungsstationen nicht überall zu finden sind. Darüber hinaus strahlen Energiesparleuchten nur in einem sehr kalten Weiß und sind nicht dimmbar. Das wirkt sehr ungemütlich. Die Anschaffungskosten für Energiesparlampen belaufen sich auf ca. 4-5 Euro.

Vorteile

  • Günstiger in der Anschaffung als LED Leuchten
  • Leuchtdauer von ca. 10.000 h

Nachteile

  • Probleme bei schnellem An- und Ausschalten, bzw. höherer Stromverbrauch
  • Leuchtdauer verringert sich rapide bei häufigem An – und Ausschalten
  • Nur in bestimmten Bereichen geeignet
  • Nicht Dimmbar
  • Relativ zerbrechlich, bei Bruch Gefahr, dass Quecksilber austritt

Fazit

Generell würden wir immer versuchen, LED-Leuchtmittel einzusetzen. Bei LED-Leuchtmitten überwiegen ganz klar die Vorteile. Im Grunde vereint die LED-Leuchte nahezu alle guten Eigenschaften. Man hat zwar einen relativ hohen Anschaffungspreis. Die hohe Leuchtdauer und der geringe Energieverbrauch stehen diesem Preis jedoch entgegen. Eine LED-Leuchte rentiert sich in jedem Fall, insbesondere aufgrund der steigenden Energiepreise. Wir haben uns die HUE Leuchten von Philips für einige Lampen zugelegt und sind vollends zufrieden. Die Vielfalt der Leuchtfarben ist einzigartig und schafft bei gemütlicher Stimmung ein warmes angenehmes Licht. Möchte man Tanzstimmung, kann auch das mit den HUE Leuchten geschaffen werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.