KitchenAid Artisan – Unsere Erfahrungen, Vor- und Nachteile

Wir haben lange hin und her überlegt, ob wir uns wirklich eine Küchenmaschine von KitchenAid zulegen sollen. Schlussendlich haben wir uns dafür entschieden. Die Vorteile und Nachteile der KitchenAid, die uns zu der Entscheidung bewogen haben, kommen hier.

Beschreibung und Nutzungsmöglichkeiten

Die KitchenAid als toller Hingucker in der Küche und tolle Arbeitserleichterung.
Die KitchenAid als toller Hingucker in der Küche und tolle Arbeitserleichterung.

Die KitchenAid Artisan ergänzt jede Landhausküche nicht nur mit Ihrer Optik. Sie brilliert auch in Ihrem Können. Sie erleichtert die Arbeit ungemein. Ich hatte vorher einige Küchenmaschinen. Keine ließ ich stehen, ich räumte sie nach jeder Nutzung wieder in den Schrank. Das allein beschränkte ihre Nutzung auf einige wenige Male, da es mir einfach zu aufwendig war sie auf- und abzubauen. Bei der KitchenAid ist das anders. Sie ist einfach toll anzuschauen und ergänzt das optische Bild. Sie bleibt also auch immer stehen und verschwindet nicht im Schrank. Demzufolge nutze ich sie sehr intensiv. Auch die intensive Nutzung hat die KitchenAid bislang nicht in ihrer Funktion beeinträchtigt. Sie funktioniert nach wie vor einwandfrei, was sicher auch an der Verarbeitung von hochwertigem Edelstahl liegt. Sie läuft sehr leise, da auch ein geräuscharmer Motor eingebaut wurde. Man hat den Eindruck sie schafft alles, auch jeden Teig. Wichtig ist jedoch bei der Zubereitung von Teig, dass man zuerst die flüssigen Zutaten (Wasser, Butter, Milch, Eier) in die Schüssel gibt und dann die trockenen wie beispielsweise Mehl. Achtet man nicht auf diese Reihenfolge passiert es schnell, dass noch ein Rest Mehl auf dem Boden der Schüssel verbleibt und nicht mit dem Teig verrührt wird. Ich habe mir die KitchenAid passend zur Küche in Creme zugelegt. Ich muss sagen alles klappt reibungslos und erspart viel Zeit. Durch die KitchenAid kocht man einfach viel frischer, da sie einem auch das lästige Schnippeln von Gemüse erspart. Außerdem macht es einfach Spaß sie zu benutzen. In Zukunft werde ich mir auf jeden Fall noch das Pastaset zulegen, um selber Pasta herzustellen oder Lasagneplatten.

Als Zubehör habe ich bislang das Gemüseschneider Set, die Zitruspresse,  die Speiseeismaschine und den Nudelvorsatz.

Gemüseschneider

Das Gemüseschneider Set nutze ich sehr häufig, da ich auch sehr oft Kartoffelgratin oder Gurkensalat zubereite. Sie eignet sich zum Raspeln und Schneiden von rohem Gemüse wie Möhren, Zwiebeln, Kartoffeln und Gurken. Sogar Nüsse, Käse und Schokolade  lassen sich damit Raspeln.

Zitruspresse

Die Zitruspresse nutze ich jeden morgen für frisch gepressten Orangensaft. Mit ihr können alle Zitrusfrüchte gepresst werden, Zitronen, Grapefruit und Orangen.

Schneebesen

Darüber hinaus habe ich den Schneebesen intensiv im Einsatz zum Backen, Eiweiß schlagen oder zum Sahne zubereiten.

Knethaken

Der Knethaken ist bei mir im Einsatz um Hefeteig für Pizza oder Kuchen herzustellen.

Flachrührer

Den Flachrührer nutze ich beispielweise zur Herstellung von Rührteig oder Kartoffelpüree.

Speiseeismaschine

Mit dem Ice-cream-maker kann man Speiseeis, Sorbet oder sämtliche andere gefrorene Massen herstellen.

Nudelvorsatz

Den Nudelvorsatz nutzt man zur Herstellung von Tagliatelle, Lasagneplatten oder Spaghetti. Allerdings sollte der Teig schön fest und trocken sein, damit die Verarbeitung einwandfrei funktioniert und nicht kleben bleibt. Mehr Informationen zum Nudelvorsatz und Pastarezepte erhalten Sie hier

Pastavorsatz

Den Pastavorsatz nutzt man zur Herstellung von kurzen Nudeln wie Rigatoni und Maccaroni in 6 verschiedenen Varianten. Allerdings sollte der Teig schön fest und trocken sein, damit die Verarbeitung einwandfrei funktioniert und nicht kleben bleibt.

Vorteile

  • umfangreiches Zubehör
  • tolles Design
  • spart Zeit
  • spart zusätzliche Küchengeräte wie die Zitruspresse
  • super Qualität
  • zahlreiche Farben zur Auswahl
  • super Verarbeitung

Nachteile

  • relativ teuer
  • nur Schneebesen, Edelstahlschüssel, Spritzschutz,Knethaken und Flachrührer sind im Standardset bei der Maschine enthalten, den Rest muss man einzeln dazu kaufen
  • beim Zubereiten von Teig sollte man zuerst flüssige Zutaten in die Schüssel geben und danach die trockenen, andernfalls wird nicht alles komplett verrührt

Fazit

Die KitchenAid ist ein vielfältiges und qualitativ tolles Produkt, das ich mir jederzeit wieder kaufen würde. Mit ihr kann man eigentlich alles machen, vom einfachen Eiweiß schlagen bis hin zur Herstellung von Eis. Sie passt perfekt in unsere Landhausküche und spart im Haushalt viel Zeit. Sie ist super verarbeitet und macht einen sehr soliden Eindruck.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.