Liguster – schnellwachsende und anspruchslose Heckenpflanze

Der Liguster ist wie die Hainbuche und Blutbuche eine schnellwüchsige Heckenpflanze mit kleinen Blätter. Sie hat einen aufrechten und sehr dichten Wuchs. Im Sommer bilden sich kleine weiße Blüten, die dann schwarze Beeren ausbringen.Der Liguster ist eine wintergrüne Hecke. Er wirft die Blätter im Winter zwar zum Teil ab. Ein geringer Anteil an Blättern bleibt der Pflanze bis zum Frühjahr erhalten und wird mit dem Austreiben der neuen Blätter abgeworfen. Liguster ist eine sehr häufig anzutreffende Pflanze, die sich wahrscheinlich auch wegen des geringen Preises als sehr beliebte Heckenpflanze erwiesen hat.

Darüber hinaus ist Liguster unheimlich schnell wachsend. In einem Jahr schafft er an einem guten Standort ein Wachstum bis zu einem Meter. Möchte man sehr schnell einen Sichtschutz haben, bietet sich der Liguster an. Der Liguster wird bis zu 3 Meter hoch.

Die Preise sind natürlich entsprechend der Höhe unterschiedlich. Im Herbst kann man Wurzelware kaufen, die bedeutend günstiger ist. Als Beispiel betrachten wir hier eine Pflanze mit ungefähr 50 cm Höhe. Ist die Pflanze im Container belaufen sich die Kosten auf ca. 5 Euro, im Topf auf ca. 2 Euro und als wurzelnackte Pflanze ca. 1 Euro.

Standort

Der Liguster ist vollkommen anspruchslos. Man kann ihn eigentlich in jeden Boden pflanzen. Auch was die Sonne anbetrifft ist er komplett anspruchslos. Er kann von Sonne bis Schatten an jeden Standort gepflanzt werden.

Pflanzbedarf

Möchte man eine schöne dichte Hecke mit einem guten Sichtschutz, sollte man ca. 3 Pflanzen pro Meter setzen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.