Pergola bauen – ein wunderschöner Sichtschutz, Kostenplan

Als Sichtschutz gibt es zahlreiche Varianten, eine Mauer, eine Hecke, ein Zaun oder oder oder. Eine sehr schöne Alternative ist jedoch eine Pergola. Diese kann beliebig gestaltet werden. Wunderbar wirkt eine Pergola auch als Abgrenzung auf der Terrasse.

Arten – Holzpergola, Kunststoff oder Metall

Holzpergola

Mit Pergolas lassen sich leicht ein schöner Sichtschutz erstellen oder eine Terrasse einrahmen.
Mit einer Pergola lässt sich leicht ein schöner Sichtschutz erstellen oder eine Terrasse einrahmen.

Wählt man eine Variante aus Holz hat man diverse Gestaltungsmöglichkeiten. Im Baumarkt, im Holzfachhandel oder im Gartenbaumarkt gibt es zahlreiches Zubehör. Man kann das Grundgerüst beliebig erweitern. Es gibt diverse Größen und Möglichkeiten.

Man sollte am besten kesseldruckimprägniertes Holz wählen. Das ist bedeutend haltbarer und langlebiger. Will man die Holzpergola nicht im Naturton Holz belassen, kann man sie auch mit Holzschutzfarbe in der gewünschten Nuance streichen.

Wir haben unsere Pergola weiß gestrichen, damit sie farblich zu unseren Fenstern und Außenüberdachungen passt. Das ist zugleich auch der  Vorteil des Materials Holz. Man kann es in beliebigen Farben streichen. Holz hat jedoch auch den Nachteil, dass es nicht so langlebig ist, wie beispielweise Metall.

In der Gestaltung der Pergola ist man ziemlich flexibel, da es zahlreiche Teile zur Auswahl gibt. Wir haben unsere Pergola als Rankgitter mit einem Türbogen gestaltet. Am besten man besorgt sich im Baumarkt eine Liste, die meist bei den Materialien ausliegt. Mit Hilfe dieser Liste kann man sich einen Bauplan für seine eigene Pergola kreieren und gleich die Einkaufsliste zusammenstellen. Ein bisschen wie LEGO für Große.

Für unsere Pergola sah der Kostenplan folgendermaßen aus. Je nachdem, wie ihre Pergola gebaut wird, kann diese natürlich abweichen. Auch die Preise müssen nicht überall gleich sein.

Kostenplan bzw. Einkaufsliste Pergola aus kesseldruckimprägniertem Holz

Material Anzahl Einzelkosten Gesamtkosten
Rankgitter groß 1 35,00 € 35,00 €
Ornament Rankgitter klein 1 25,00 € 25,00 €
Pfosten 7×7 Länge: 210 cm 3 10,00 € 30,00 €
Sattelbalken 187 cm Länge 1 7,00 € 7,00 €
Rundbogen für Sattelbalken 1 23,00 € 23,00 €
Einschlagbodenhülsen für die Erde 2 3,00 € 6,00 €
Pfostenträger zum Befestigen im Stein 1 3,00 € 3,00 €
Bogenstreben 2 16,00 € 32,00 €
Pfostenträger 1 4,00 € 4,00 €
Bolzenanker SFix Schrauben 8 2,00 € 16,00 €
Winkelstück 15 0,50 € 7,50 €
Reiter 45 cm 8 2,00 € 16,00 €
Schrauben und Muttern 1 10,00 € 10,00 €
Zusätzlich Farbe und Pinsel 1 40,00 € 40,00 €
Summe 254,50 €

Hier können Sie die Einkaufsliste Pergola als Excel Checkliste runterladen.

Metallpergola

Eine Pergola aus Metall kann auch sehr schön wirken. Oftmals gibt es sie in zahlreichen Ziervarianten mit kleinen Blättern oder Ähnlichem. Man ist jedoch sehr beschränkt in der Bauweise. Meist gibt es in der Breite der Pergola oder beim Türbogen nur eine Variante. Somit ist die Gestaltung sehr beschränkt.

Der Vorteil von Metall ist die lange Haltbarkeit. Man muss es nicht streichen und kann somit viel Zeit sparen. Wer also nicht viel Wert darauf legt, die Pergola beliebig zusammenzustellen bzw. es von der Breite auch keine individuelle Zusammenstellung benötigt, kann auch sehr gut eine Pergola aus Metall nehmen.

Kunststoffpergola

Preislich sicherlich attraktiv ist die Variante aus Kunststoff. Jedoch sind auch hier die Gestaltungsmöglichkeiten beschränkt.

Kunststoff muss nicht gestrichen werden, ist langlebig und leicht zu verarbeiten. Hierbei sollte man jedoch auf die UV-Beständigkeit des Materials achten.

Der Nachteil von Kunststoff ist jedoch, dass es nur wenig natürlich wirkt. Meines Erachtens passt es nicht zu etwas Natürlichem wie einem Garten. Aber das ist sicherlich Geschmackssache.

Bepflanzung der Pergola

Hat man die Pergola gebaut, stellt sich noch die Frage, was ich als Kletterpflanze an die Pergola pflanze. Hierbei ist natürlich entscheidend, welchen Standort die Pergola hat. Hier einige Vorschläge für Pflanzenarten

Weintrauben / Weinrebe – Traubenpflanzen

Wein eignet sich vor allem für sonnige Plätze.
Wein eignet sich vor allem für sonnige Plätze.

Steht die Pergola an einem sonnigen Standort, kann man sehr gut Wein anpflanzen. Das bietet den Vorteil, dass man zugleich auch Weintrauben ernten kann. Es gibt mittlerweile auch zahlreiche kernlose Sorten, was insbesondere für Kinder sehr angenehm ist. Weintrauben werden aber nur dann wirklich süß, wenn sie an einem sonnigen Standort gepflanzt werden. Wichtig hierbei, ist auf eine mehltauresistente und pilzresistente Sorte zurückzugreifen. Wein muss regelmäßig beschnitten werden.

Rosen – Kletterrosen

Kletterrose
Kletterrosen gibt es in allen Farben, sie sind meist relativ anspruchslos.

Kletterrosen sollten an einen sonnigen bis halbschattigen Standort gepflanzt werden. Auch hier ist auf einen regelmäßigen Rückschnitt zu achten. Besonders in einem englischen Garten oder in einem Landhaus-Garten wirken Kletterrosen wunderschön. Sie duften wunderbar und bringen ein Blütenmeer in den Garten. Insbesondere wenn man eine Pergola mit Türbogen bzw. Rosenbogen gebaut hat, bietet sich eine schöne Kletterrose an. Auch hier sollte man auf eine robuste Sorte achten, die möglichst resistent gegen Krankheiten und Pilze ist.

Kletterhortensien

Kletterhortensie
Für halbschattige oder schattige Pergolas eignen sich Kletterhortensien.

Kletterhortensien pflanzt man am besten an einen halbschattigen Standort. Sie haben wunderschöne weiße Blütendolden, die im Juni richtig aufblühen. Der Vorteil von Kletterhortensien ist, dass sie in milden Wintern sogar ihr Blätter behalten und nicht abwerfen. Hierfür sollte die aber sehr geschützt stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.